Gründermacher Logo

Zuschuss vom Staat - Von der Arbeitslosigkeit in die Selbstständigkeit

09.12.2019
© Rawpixel.com - Shutterstock

Der Weg von der Arbeitslosigkeit in die Existenzgründung ist wirklich kein einfacher – doch wenn du dich motivieren kannst und dir die entsprechende Beratung und Unterstützung durch den Gründungszuschuss holst, kann er dir neue berufliche Chancen eröffnen. Den Gründungszuschuss gibt es von der Arbeitsagentur unter ganz bestimmten Voraussetzungen – einen Rechtsanspruch darauf hast du leider aber nicht.

Von Carola Heine

Infrage kommt der Zuschuss für alle, die Arbeitslosengeld I beziehen. Für die Bezieher von Arbeitslosengeld II gibt es die Möglichkeit des Gründungszuschusses nicht – hier hat die Arbeitsagentur die Möglichkeit, das sogenannte Einstiegsgeld für die Unterstützung einer Existenzgründung zu zahlen. Der Gründungszuschuss über die Arbeitsagentur wird bei Bewilligung für zunächst sechs Monate erteilt – wie viel Unterstützung du bekommen wirst, wenn es klappt, hängt dabei von der Höhe des Arbeitslosengelds ab, das du erhältst. Die Formel lautet:

Gründungszuschuss pro Monat = Höhe d...

Gründungszuschuss Selbstständig machen
Herr Frank Reinitz Unternehmensberater mehr erfahren

Frank Reinitz hat sich nach mehr als 20 Jahren Tätigkeit bei unterschiedlichen Banken 2001 dazu entschlossen die Unternehmensberatung fr consult Frank Reinitz zu gründen. Die langjährige Führungserfahrung in unterschiedlichen Funktionen der Wirtschaft macht ihn zu einem fachkompetenten Ansprechpartner in sämtlichen Unternehmensfragen.


Upgrade zu Connected

Als Connected-User kannst du mit dem Experten direkt Kontakt aufnehmen