Gründermacher Logo

Fuck up: Scheitern! Aufgeben? Niemals!

21.11.2019
Photo by Stefan Spassov on Unsplash

Mit 14 die erste Firma, vier Jahre Jahre später die Anteile verkauft. Die nächsten zwei Unternehmen scheitern. Doch aufgegeben wird nicht.

Von Johannes Jäschke

Seit der Grundschule bin ich Leistungssportler, mit der Aufnahme am Sportgymnasium steigere ich die Trainingsintensität von einer auf zwei Einheiten Ruder- oder Krafttraining täglich. Und die ersten Siege folgen recht unmittelbar, sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene. Doch nach den ersten wirklich großen Wettkampf-Siegen erlitt ich einen Bandscheibenvorfall und entscheide mich zwischen Leistungssport und Gesundheit für die zweite Option. So tritt auf einmal viel Freizeit in mein Leben.

Mein erstes Unternehmen

Ich bringe mir bei Webseiten, Online-Shops, Warenwirtschaftssysteme, CRM-Systeme zu programmieren und einzurichten. Bald berate ich die ersten lokalen Unternehmen, erstelle Online-Shops und helfe bei Filialeröffnungen. Unter den Kunden ist der Inhaber einer Künstleragentur, dem ich mit seiner Website geholfen habe. Beim...

Fuck up Scheitern
mehr erfahren

Upgrade zu Connected

Als Connected-User kannst du mit dem Experten direkt Kontakt aufnehmen