Gründermacher Logo

Fortbildung: Für Dich als Gründer ein Muss – dem Finanzamt ein Dorn im Auge!

09.12.2019
Photo by Nick Morrison on Unsplash

Konstante Weiterbildung, Verbesserung der Sprachkenntnisse, Seminare – nicht nur für Gründer, für alle Selbstständigen ist das vielbeschworene lebenslange Lernen wichtiger denn je. Nur wer sich laufend weiterentwickelt, kann seine Kunden dauerhaft halten. Umso überraschender: Die Teilnahme an Seminaren, Kursen oder Fortbildungen ist den Finanzbeamten von jeher ein Dorn im Auge. Die Kosten für das Seminar oder den Kurs werden oft kurzerhand nicht anerkannt. Schon bei der Planung und Buchung Deiner Fortbildungsmaßnahmen kannst Du diese Falle leicht umgehen.

Von Günter Stein

Findet die Fortbildung an einem touristisch interessanten Ort statt, vermuten die Beamten fast schon sicher eine Vergnügungsreise und wollen die Kosten nicht anerkennen. Hier zwei Beispiele:

Fall 1: Der Fachkongress im schönen Österreich

Probleme bekam ein Facharzt für Anästhesie, der die Kosten für den einwöchigen Fachkongress „Internationales Symposium für Anästhesie, Notfall-, Schmerz- und Intensivbehandlungsprobleme“ ...

Finanzamt Fortbildung Weiterbildung
Herr Andreas Schnelle Unternehmer- und Gründerberater mehr erfahren

Andreas Schnelle ist seit 2009 Inhaber der ASS-CO Unternehmer- und Gründerberatung und von der BQZ zertifizierter Unternehmerberater.

Upgrade zu Connected

Als Connected-User kannst du mit dem Experten direkt Kontakt aufnehmen