Gründermacher Logo

Die gGmbH – eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung

08.11.2019
Two businessmen handshaking in meeting after final project agreement deal done.

Für eine Geschäftsgründung mit einem gemeinnützigen oder wohltätigen Zweck scheint die Form der GmbH nahezu perfekt: ein tolles Geschäftsmodell verfolgen, Spenden und öffentliche Fördergelder annehmen können und dabei immer noch der eigene Chef oder die eigene Chefin sein. Dabei dann auch noch Gutes tun und einen sinnvollen Job haben – es klingt optimal. Doch ganz so einfach ist es nicht, denn eine gGmbH unterliegt strengen Regelungen, die dem Missbrauch dieses Modells vorbeugen sollen.

Von Carola Heine 

Die gGmbH ist eine Spielart der GmbH und daher gelten auch die meisten gesetzlichen GmbH-Vorschriften für die Gründung und Führung der „gemeinnützigen Gesellschaft mit beschränkter Haftung“. Sie werden um weitere Vorgaben im Vertrag und den anderen Voraussetzungen ergänzt, die der Sicherstellung der Gemeinnützigkeit dienen sollen. 

gGmbH mit Gesellschaftern – oder als Ein-Personen-GmbH?

Die wesentliche Voraussetzung für die Gründung einer gGmbH ist ein nachweislich gemeinnütziger oder mi...

gGmbH GmBH Gründung
mehr erfahren

Upgrade zu Connected

Als Connected-User kannst du mit dem Experten direkt Kontakt aufnehmen